Links & Literatur

Online-Community: Gruppen und Foren

Girlfag & Guydyke Forum (ger)

GF/GD-Facebook-Group (eng)

GF/GD-Facebook-Gruppe (ger)

Girlfags-Livejournal-Community (eng)


Girlfags Yahoo!-Gruppe [inaktiv] (eng)


Umfrage in der Livejournal-Community (2011)

Umfrage in der Yahoo-Gruppe (2005)


Infobroschüren (PDF)


Literatur

Siehe auch: Artikel & Essays

Wiki

Wikipedia-Artikel über GF/GD
Artikel im Nichtbinär-Wiki über Girlfags
Artikel im Nichtbinär-Wiki über Guydykes

Magazine & Zines

Queerulant_in, Nr. 6 (Januar 2014): Schwerpunktthema: Lebensrealitäten von Girlfags & Guydykes:

  • Ili: Ich bin etwas, was es gar nicht gibt… oder doch?
  • Stine: Was ist ein/e Guydyke?
  • Nancy: Mich selbst als Girlfag zu bezeichnen ist schon komisch…
  • Leo: Von meinem Umfeld werde ich als queerer Mann wahrgenommen
  • Carolin I.: Wie habe ich bemerkt, dass ich schwul bin?

Brav_a (Juli 2014). Tagebuchauszüge von Ili

Bijou Nr. 29 (Juni 2014). Birgit: Girlfag – das unbekannte Wesen

L-MAG (September/Oktober 2006): Eigentlich gibt es mich nicht (Porträt eines Guydykes, Autorin: Diana Knezevic)

BUST Magazine (Sommer 2003). Jill Nagle: MANLY, YES, BUT I LIKE IT TOO: A self-described girlfag reveals the truth behind her yen for sex with gay men.

BUST Magazine (Sommer 2003). Clare T. Rampling: Who’s that girlfag?

Curve Magazine (Januar 1999). Jill Nagle: Girl-FAG!


Wissenschaftliche Arbeiten & Essays

Siri Lindqvist: Girlfags and Guydykes – Too queer for straights, and too straight for queers. Master’s thesis 2019 [Ganzer Text]

Lucy Neville: Girls Who Like Boys Who Like Boys: Women and Gay Male Pornography and Erotica. Palgrave Macmillan 2018 [Infos]

Paula Balov: Das Boys’ Love-Genre queer gelesen: LGBTQ Fujoshis und Fudanshis in Hongkong. Bachelorarbeit 2016 [Ganzer Text]

Maria Pallotta-Chiarolli: Women in Relationships with Bisexual Men: Bi Men By Women. Lexington Books 2016 [Leseprobe]

Uli Meyer: “The gays have totally wrapped your mind” – Girlfags, Fag Hags, Schwule Mädchen. In: Mein schwules Auge 9, Konkursbuch Verlag 2012 [Infos]

Uli Meyer: Hidden in Straight Sight – Trans*gressing Gender and Sexuality via Boys Love. In: Levi, Antonia et al.: Boys’ Love Manga: Essays on the Sexual Ambiguity and Cross-Cultural Fandom of the Genre, McFarland 2010 [Infos]

Uli Meyer:Almost Homosexual” – Schwule Frauen und Schwule Transgender. Liminalis 1/2007 [Ganzer Text]

Elisabeth Ladenson: Proust’s lesbianism. Cornell University Press 1999/ 2007 [Leseprobe]

Rudolf P. Gaudio: Male Lesbians & Other Queer Notions in Hausa. Readings in Gender in Africa. Indiana University Press 2005 [Leseprobe]

Roberta Mock: Heteroqueer Ladies: Some performative transactions between gay men and heterosexual women. Feminist Review 75, Palgrave Macmillan 2003 [Abstract]

Naomi Schor: Male Lesbianism. GLQ: A Journal of Lesbian and Gay Studies 7.3, 2001

Markisha Greaney: A Proposal for Doing Transgender Theory in the Academy.In: More, Whittle (Hrsg.): Reclaiming Genders: Transsexual Grammars at the Fin de Siècle. Cassell 1999

Bruce Bagemihl: Surrogate Phonology and Transsexual Faggotry – A Linguistic Analogy for Uncoupling Sexual Orientation from Gender Identity. In: Livia, Anna, and Hall, Kira (Hrsg.): Queerly Phrased: Language,Gender, and Sexuality. Oxford University Press 1997

Carol Queen & Laurence Schimel (Hrsg.): PoMoSexuals – Challenging Assumptions About Gender and Sexuality. Cleis Press 1997 [Leseprobe]

Eve Kosofsky Sedgwick: Tendencies. Duke University Press 1993 [Infos]

Susie Bright: Susie Bright’s Sexual Reality: A Virtual Sex World Reader 1992

Thaïs E. Morgan: Male Lesbian Bodies – The Construction of Alternative Masculinities. in Courbet, Baudelaire, and Swinburne. Genders 15, 1992


Mimicry

„Mimicry“ ist der erste Spielfilm über ein Girlfag, gedreht 2017 von Jennifer von Schuckmann.
Für den Trailer siehe Videos. Wer den Film erwerben möchte, melde sich bei Jennifer unter: pizzakatze@gmx.de.

Coverbild von "Mimicry"
Coverbild von “Mimicry”

Offizielle Homepage zum Film

Offizielle Facebook-Seite zum Film

Eintrag in der Internet Movie Database

Offizieller Blog von Jennifer von Schuckmann

Jennifer von Schuckmann über ihren Film

Tochter Kampfstrumpf: Mimicry: Girlfag in a nutshell (Rezension, 2017)

Queer.de: Ich bin eine schwule Frau (Interview, 2017)

HESSEN IST GEIL!: Interview mit Regisseurin Jennifer von Schuckmann, Hauptdarstellerin Freya Kreutzkam und GF/GD-Aktivistin Paul’a aka Tochter Kampfstrumpf (2018)

Frankfurter Rundschau: Die schwule Frau (2017)

Janet W. Hardy

Die US-amerikanische Autorin Janet W. Hardy ist selbst stolze Girlfag und hat darüber in ihrer Autobiographie “Girlfag: A life told in sex and musicals” geschrieben. Sie ist außerdem bekannt für den Polyamorie-Ratgeber “The Ethical Slut” (deutsch: “Schlampen mit Moral”) und das Buch “Radical Ecstasy” über die Verschränkung von BDSM, Sexualität und Spiritualität.

Buchcover von "Girlfag: A life told in sex and musicals"
Buchcover von “Girlfag: A life told in sex and musicals”

Girlfag: A life told in sex and musicals, Beyond Binary Books 2012. (Autobiographie) [Leseprobe]

Homepage von Janet W. Hardy

Fair Observer: The wonderful and confusing world of girlfags and guydykes (2015)

Crossdreamers: Q&A: What You Need to Know About Girlfags (2015)

AASECT: Review: Girlfag: A Life Told In Sex and Musicals (Dug Y. Lee, Ph.D, 2014)



Belletristik & Comics

Farnlieb Wurzelheim: Just a little queer. Wattpad/Fanfiktion.de 2019 [Liebesgeschichte]

Tochter Kampfstrumpf: Du überhörst mich (2018) [Gedicht]

Verena Wallert: Girlfag will Bi-Boys (German Edition). Self published 2015 [Erotik-Roman]

Kaisha: Certified Girl Fag. Wattpad 2013 [Autobiographischer Roman]

Melissa de la Cruz (Hrsg.): Girls Who Like Boys Who Like Boys: True Tales of Love, Lust, and Friendship Between Straight Women and Gay Men. Dutton Adult 2007 [Anthologie mit autobiographischen Geschichten]

Poppy Z. Brite: Enough Rope. In: Tuttle, Lisa: Crossing the Border: Tales of Erotic Ambiguity. Indigo Books 1998 [Anthologie mit Erotik-Geschichten] 

Anna Heger: Flaschenkürbistheorie (2014) [Mini-Comic]
„Über meine Verortung in Orientierung und Identität“

Allison Bechdel: Dykes to watch out for. Alison Press [Comic]
Stuart (“Stu”) ist eine männliche Lesbe und in einer Beziehung mit einer weiblichen Lesbe. Die Autorin beschreibt ihn als “stereotyper lesbisch als viele Lesben”.


Artikel und Blogposts

Autostraddle: The L Word’s Lisa The Lesbian-Identified Man: A Trans Symposium (2019)
→ Siehe auch den Kommentar von Janus!

Ze.tt: Girlfags: „Ich bin eine schwule Frau“ (2018)

VICE: Die verwirrende Welt von Girlfags und Guydykes (2017)

The Reconstructionist: Girlfags Again: Reflection and Response (2016)

The Reconstructionist: A Love Letter to Girlfags (2016)

Queerty: Ein Zitat von Anne Rice, die sich schwul fühlt (2016)

Scarleteen: “Born female but feeling like an actual gay man and not having a transition is killing me.” (Forum-Diskussion, 2016)

Posture Magazine: Beyond the Binary: Secret Femme Faggots and Other Fierce Femmes (2016)

One femme we spoke with (…) also sees femmes and fags as circular modalities, blending and stemming from a similar source. Her masculinity is grounded in her femme experience and femme body: “When I’m embodying faggotry and masculinity, to me, femininity is big enough to hold space for masculinity to come inside of it. My femme is big enough to also have these faggy and masculine aspects to it and to hold [this gender expression] as part of the whole.”

Corinne Goldenberg

Anarchistelfliege: Ich bin nix für Ungut. Coming-Out für Heten (2015)
Über die Identität(sfindung) der Autorin als queere Hetera und (inzwischen) die Verortung auf dem Girlfag-Spektrum.

Tochter Kampfstrumpf: Neben der Spur des Regenbogens: Ich bin ein Schwules Mädchen (2014)

Antje Schrupp: Lesbische Männer (2014)
Warnung: Der Text beleuchtet Guydyke-Identität aus differenz-feministischer Sicht und hinterfragt wie die Kategorie “lesbischer Mann” die Kategorie “heterosexueller Mann” beeinflusst, bzw. diskutiert mögliche (negative) Effekte von neuen queeren Kategorien. Es ist kein Text für Guydykes, in einem empowernden Sinne. Dennoch steht die Autorin GF/GD und auch queer nicht grundsätzlich negativ gegenüber, sondern kritisiert bestimmte theoretische Aspekte. Der Text ist somit trotzdem einen Blick wert.

Simone Renker: Schwule Mädchen. Über Sprache, Wahrheit und Macht (2012)
Die Autorin schreibt aus einem spannenden, neuen Blickwinkel im Kontext von Sprache und Sprachgewohnheiten. Was bedeutete es, dass die Identität von schwulen Mädchen (oder natürlich auch lesbischen Männern) sprachlich nicht artikulierbar ist?

Wenn etwas nicht im gängigen Symbolsystem ausdrückbar ist, schafft das immer Probleme für diejenigen, die davon betroffen sind.
“Mir fehlen die Worte‚” heißt immer auch: Ich kann mich nicht zwischenmenschlich bestätigen. (…) Für die Gesellschaft bin ich unsichtbar. Meine Probleme kann ich in einer gesellschaftlichen Diskussion nicht ansprechen. (…) Deshalb entscheidet Sprache oft nicht nur, was aussprechbar ist, sondern auch, was denkbar ist.

Jezebel: This 1987 book on male sexuality explains “male lesbians” (Kat Callahan, 2014)

Experience Project: “I’m a gay man trapped in a woman’s body.” (Forum-Diskussion, 2013)

Binarythis: Not quite girlfags. Kylie Minogue and femme queer identity (2011)  
→ Siehe auch den Kommentar von Janet W. Hardy!

Dailyxtra: Divas & their inner gay men (2011)

Mädchenmannschaft: Weiblich und schwul (Interview mit GF/GD-Aktivistin Ili, 2009)

The Independent: Eddie Izzard: The tough transvestite who can take care of himself (2004)

I’m a straight transvestite or male lesbian. It seems we are beyond the idea that I am gay and hiding it. If I had to describe how I feel in my head, I’d say I’m a complete boy plus half a girl.

Clare T. Rampling über Girlfags, Bisexualität und Polyamorie (2001)

Tochter Kampfstrumpf

Paul’a bloggt als Tochter Kampfstrumpf über Girlfags, Bisexualität, BDSM, Polyamorie und Queerfeminismus.

Crossdreamers

Der Blog von Jack Molay veröffentlicht oft Artikel über Girlfags und Guydykes.

GF/GD & Non-Binary

Geschlechtsneutral: Kann jemand mit nichtbinärem Geschlecht trotzdem lesbisch oder schwul sein? (2016)

Crossdreamers: Girlfag on what it means to be genderqueer (2015)

Asexuality.org: Girlfags, Guydykes and how it ties in with a genderqueer identity (2012)

Genderqueerid: Diskussion, warum das Wort “Girlfag” umstritten ist und wie die Identität unter den Sammelbegriff “genderqueer” fällt (2012)

Genderguide: Manche Transsexuelle sind nicht wirklich transsexuell – sondern androgyn! Und was ist ein Guydyke oder Girlfag? (2006)
Missverständlicher Titel: Der Text möchte nicht die Identitäten von trans Menschen anzweifeln, sondern auf weitere Selbstbezeichnungen wie „androgyn“ hinweisen.

Girlfags & Yaoi/ Boys’ Love/ Slash Fiction

Tochter Kampfstrumpf: Girlfags und Fangirls (2014)

Out Magazine: W4M4M? (2010)
→ Es wird nie explizit gesagt, aber es ist offensichtlich, dass es in diesem Artikel um Girlfags (bzw. ein sehr ähnliches Phänomen) geht:

In your sexual imagination, why are there no women at all?'”

She levels her gaze and answers in a steady, grounded voice. “The plain and simple answer for me is that in my sexual imagination, I’m a gay man. I write to satisfy a sexual desire that I can’t physically satisfy in this body.”

Cintra Wilson

D. Pagliassotti: Are women who draw/read yaoi girlfags? (2009)

D. Pagliassotti: A note on Boys’ Love & “straight” readership (2008)


LGBTIQA+ Links

BiNe e.V. – Bisexuelles Netzwerk  e. V.

Sonntags Club e. V. – Beratungs-, Informations- und Kommunikations-Zentrum für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* (Berlin)

HESSEN IST GEIL! – Ein Präventionsprojekt der Hessischen Aidshilfen

FAQ-Infoladen – feministisch. antisexistisch. queer (Berlin)

LGBTQ-Beratungsstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

LesMigras – Antidiskriminierungs- und Antigewaltbereich der Lesbenberatung Berlin e.V.

DGTI – Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V.

Trans*tagung München

TrIQ TransInterQueer e.V. (Berlin)

Nichtbinär-Wiki – Alles über Geschlechter, die nicht (ausschließlich) männlich oder weiblich sind

IM e.V – Bundesverein Intersexuelle Menschen e.V

(Bi)Sexualität.org – „Was du schon immer über Bisexualität wissen wolltest, aber nicht wusstest, wen du fragen sollst.“

Aven-info.de – Asexual Visibility and Education Network (AVEN)